Press Release
 
Print page

260 HANDELSPLATTFORMEN FIR WERTPAPIERE WEISEN OPERATIVE RISIKEN AUF


260 HANDELSPLATTFORMEN FÜR WERTPAPIERE WEISEN OPERATIVE RISIKEN AUF

Das FORUM hilft, im heutigen post-MiFID Handelsumfeld Gewinnstrategien zu definieren. Nächster Veranstaltungsort: Frankfurt

London, UK - 28 Mai 2008. JWG-IT, die neutrale Denkfabrik für durch die EU veranlasste Änderungen im Finanzdienstleistungssektor, hat heute die Diskrepanz zwischen den neuen gesetzlichen Anforderungen und den derzeitig tatsächlich vorhandenen Ressourcen der Handelsinfrastruktur aufgezeigt. Die EU-Behörden fordern die Finanzinstitutionen auf, optimale Verfahren zu definieren und Lösungen zu vermeiden, bei denen nur das Nötigste einbezogen wurde und die damit nicht transparent genug sind, um den europäischen Kunden ausreichend zu schützen.

PJ Di Giammarino, CEO von JWG-IT, erklärt: „Die europäischen Behörden erwarten von den Finanzinstitutionen, dass diese die Debatte zum Implementierungszeitplan von prinzipienbasierten Richtlinien (PBR) der EU im post-MiFID Umfeld anführen. Sie fordern die Firmen auf zusammenzuarbeiten, um ein solides Rahmenwerk festzulegen, in dem die optimalen Verfahrensweisen der Branche festgelegt werden sollen. In der Realität sieht es jedoch so aus, dass trotz der weitverbreiteten Erkenntnis, dass Alleingänge wenig Wettbewerbsvorteile bieten, 75% der Firmen maßgeschneiderte Lösungen entwickeln."

Die letzten Monat in London begonnene Diskussion zwischen Sell-Side, Buy-Side und den Marktinfrastruktur-Verfechtern wird am 16. Juni im FORUM in Frankfurt fortgesetzt. Die Autoren des „MiFID-Kompendium", einem der ersten Bücher über MiFID auf dem deutschen Markt, zu denen auch Fachleute der Commerzbank, Deutschen Börse, Lachner Westphalen Spamer, Lindenpartners, MiFID Joint Working Group, Deutschland und WestLB AG gehören, werden sich mit führenden Vertretern der BaFin, der EU-Kommission, Chi-X, The 451 Group, BWF, BVI und Ernst & Young auseinandersetzen. Die Diskussionen werden auf Grundlage neuester Erkenntnisse geführt und die Delegierten können ihre Ansichten in anonymen Abstimmungen miteinander vergleichen.

Di Giammarino fährt fort: „Ohne klar umrissene Aussagen über die Anforderungen müssen die Institutionen ihre relative Position im Rahmen dessen verstehen, was in der Branche unter ‚Good Practice‘ verstanden wird. Die den jeweiligen Infrastrukturen anhaftenden Kosten- und Qualitätsprobleme erfordern auf Vorstandsebene die Fokussierung auf Zielstrategien und operative Tauglichkeit. Die Aufgabenstellung ist einfach und direkt: wenn Sie das richtige Betriebsmodell anwenden, dann behalten Sie Ihren Vorsprung: wenn Sie es aber falsch anfassen, werden Ihre Kosten und Ihr operatives Risikoprofil ausufern. Die zunehmende Marktzersplitterung, ausweislich mit 35 Orten an denen jetzt die 1000 liquidesten Wertpapiere gehandelt werden, wird die Back-Offices noch weiter unter Druck setzen. Die Umsetzung der Ergebnisse des London FORUMS auf dem deutschen Markt wird den einheimischen Institutionen helfen, sich auf dieses zunehmend wettbewerbsorientierte Umfeld vorzubereiten. Das Vereinigte Königreich ist bereits zu Wort gekommen - jetzt ist Deutschland an der Reihe."

Das Frankfurt FORUM ist das zweite einer Reihe, die im Laufe des Jahres in Mailand und Paris fortgeführt wird. Das FORUM wurde von JWG-IT und Cre8 Results, einer Agentur für spezialisierte Marketingkommunikation in der Finanzdienstleistung, entwickelt und ist für Mitarbeiter von Finanzinstitutionen kostenlos und dient als Treffpunkt für Branchenvertreter, Fachleute und Aussteller.

Für weitere Einzelheiten und das Programm des FORUMS bitte hier klicken. 

 

 [Ende]

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Cre8 Results:

Tania Vie Riba

+44 (0)20 7734 9199 / FORUM@cre8results.com          

oder

JWG-IT:

Denise Frier

+44 20 7870 8004/ FORUM@jwg-it.eu               

 

REDAKTIONSHINWEIS:

Über die JWG-IT Group Limited.

Die JWG-IT ist die einzige Denkfabrik der Finanzdienstleistungsbranche mit dem Ziel, gemeinschaftliche Arbeit zur Lösung von durch Gesetzesänderungen entstanden Problemstellungen zu erleichtern. Unter Zugrundelegung eines Arbeitsmodells das 2005 begann, hat JWG-IT starke Verbindungen zu EU-Behörden, führenden Firmen und Gesellschaften geschaffen. Sie handelt weder lobbyistisch noch ist sie eine Beratungsagentur und ihre Einkommen erwachsen ausschließlich durch Mitgliedschaften, Veranstaltungsgebühren und Verkauf von Inhalten. Die JIWG-IT Denkfabrik wurde entwickelt, um Mitgliedern und Teilnehmern dabei behilflich zu sein, Veränderungen aufgrund von Gesetzesänderungen besser, schneller, billiger und mit geringerem Risiko zu bewältigen. Weitere Informationen finden Sie unter www.jwg-it.eu

Über Cre8 Results Limited

Cre8 Results liefert spezialisierte integrierte Marketing- und Kommunikationsservices für Finanzdienstleister und das Gebiet der Finanztechnologie. Cre8 Results liefert intelligente, ziel- und erfolgsorientierte Dienstleistungen und Lösungen, die seinen Kunden dienen, sich zu Branchenführern zu entwickeln. Kunden von Cre8 Results sind allesamt führende Köpfe in ihren Bereichen, die von Softwareherstellern im Finanzhandel, über IT-Berater, bis zu ausgelagerten Servicebüros gehen. Cre8 Results betreut eine Reihe paneuropäischer und nordamerikanischer Kunden, die großen Einfluss auf Neuerungen in der Industrie haben. Weitere Informationen finden Sie unter www.cre8results.com



Login to download
JWG-IT